Muskelaufbau-Tipps
Tipps rund um Fitness und Bodybuilding
 

Anzeige:

Das Sixpack Erfolg Komplettpaket!
 

Menü


Aktuelle Meldungen

Zeit der Skater ist angebrochen

Wenn das Wetter so schön bleibt, prägen in den nächsten Tagen Inlineskater das Straßenbild. Im Gegensatz zu Joggern ist die Gefahr bei Skatern sich bei Stürzen schwer zu verletzten höher....Weiterlesen »

Fotowettbewerb nur noch wenige Stunden

Jetzt ist es soweit unser Fotowettbewerb läuft noch wenige Stunden und dann ist Schluss. Ihr könnt bis 24 Uhr noch abstimmen, welches Foto das Schönste ist. Die Fotos gibt es...Weiterlesen »

Runnersgate.de – Shop

Runnersgate.de besteht aus diesem Weblog und einem Online Shop, indem es Accessoires, Bikeware, Nahrungsergänzungsmittel und Sportswear von verschiedenen Herstellern gibt. Im Moment überarbeiten wir das Angebot und es kommen neue...Weiterlesen »

Newsletter

Infos zum Newsletter

Die Regeneration

Beim Muskelaufbau-Training gilt der Leitsatz "Mehr gilft mehr" nicht!

Wichtiger ist vielmehr, einen ausgewogenen Trainingsplan zu haben, in dem neben Trainingeinheiten auch entsprechende Ruhephasen eingeplant sind. Die Muskeln wachsen nicht im Training sondern in der anschliessenden Ruhephase. Im Training wird nur der Reiz zum Wachstum gesetzt. Die Überlastung des Trainings hinterlässt mikroskopisch kleine Risse im Muskelgewebe. In der Regenerationsphase werden diese Risse repariert und die Muskeln werden stärker und grösser. Ruhepasen und die Ernährung sind also genauso wichtig, wie das Training selbst. Wie lange muss ein Muskel regenerieren: Trainingsfrequenz

Schlaft genug!

Regelmässiges Training hilft, die Schlafqualität zu steigern, weil man körperlich müde zu Bett geht. Für die meisten Menschen ist 7-9 Stunden empfohlen. Gerade wenn man sich körperlich stark anstrengt, ist Schlaf umso wichtiger, weil die Muskeln, die man tagsüber trainiert hat, in der Nacht repariert und regeneriert werden. Während das Schlafes werden Hormone ausgeschüttet, die für die Regeneration zuständig sind. Genügend Schlaf ist also wichtig für den Muskelaufbau!



Tags: