Muskelaufbau-Tipps
Tipps rund um Fitness und Bodybuilding
 

Anzeige:

Das Sixpack Erfolg Komplettpaket!
 

Menü


Aktuelle Meldungen

Zeit der Skater ist angebrochen

Wenn das Wetter so schön bleibt, prägen in den nächsten Tagen Inlineskater das Straßenbild. Im Gegensatz zu Joggern ist die Gefahr bei Skatern sich bei Stürzen schwer zu verletzten höher....Weiterlesen »

Fotowettbewerb nur noch wenige Stunden

Jetzt ist es soweit unser Fotowettbewerb läuft noch wenige Stunden und dann ist Schluss. Ihr könnt bis 24 Uhr noch abstimmen, welches Foto das Schönste ist. Die Fotos gibt es...Weiterlesen »

Runnersgate.de – Shop

Runnersgate.de besteht aus diesem Weblog und einem Online Shop, indem es Accessoires, Bikeware, Nahrungsergänzungsmittel und Sportswear von verschiedenen Herstellern gibt. Im Moment überarbeiten wir das Angebot und es kommen neue...Weiterlesen »

Newsletter

Infos zum Newsletter

Muskelaufbau für Hardgainer?

"Hardgainer" ist ein Begriff aus der Bodybuildingsszene. Der Hardgainer ist eine Person, der es sehr schwer fällt Muskelmasse aufzubauen. Es gibt Leute, denen es aufgrund ihrer genetischen Veranlagungen viel leichter fällt Muskelaufbau zu betreiben als anderen. Auf der anderen Seite gibt es Sportler, denen es schwer fällt Muskeln aufzubauen, so genannte "Hardgainer".

Als ich vor etwa fünfzehn Jahren zum ersten Mal ins Fitnesscenter gegangen bin, hatte ich keine Ahnung wie man richtig Bodybuilding betreibt. Ich ging jeden Tag ins Training, trainierte jedesmal mindestens drei Stunden! Das heißt eigentlich trainierte ich nur eine Stunde, verbrachte aber drei Stunden im Fitnesscenter! An meine Ernährung habe ich gar nicht gedacht, teilweise versuchte ich sogar weniger zu essen, da ich am Bauch noch etwas Fett verlieren wollte. Das Resultat könnt ihr euch vorstellen. Da ist nicht viel passiert! Jetzt weiß ich auch warum. Früher dachte ich ich, dass sich alles richtig mache, aber ein Hardgainer bin.

Wenn man also wie ich, zu jeden gehört, die nicht so leicht Muskelmasse aufbauen können wie andere, dann ist es umso wichtiger, dass alle Faktoren des Trainings stimmen:

Training:

Man muss einen Trainingplan haben, so das man weiß was man heute trainiert, wie viele Sätze von welchen Übungen dass man macht und wie viel Gewicht man das letzte Mal bei diesen Übungen verwendet hat. Die Trainingseinheiten sollten kurz und intensiv sein. Maximal 45 Minuten.

Ernährung:

Die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle beim Muskelaufbau. Den persönlichen Kalorienbedarf muss man kennen und sich entsprechend ernähren, damit man nicht zu viel oder zu wenig isst. Nur so kann der Körper maximal Muskeln aufbauen und dabei möglichst wenig Fett aufbauen.

Regeneration:

Jeder trainierte Körperteile braucht etwa 48 Stunden Erholung nach dem Training. In dieser Zeit findet der Muskelaufbau statt, nicht während dem Training. Dabei wollen wir nicht stören! Diese Regenerationsphasen müssen im Trainingsplan berücksichtigt sein.

Diese 3 Punkte sind die Basis des Muskelaufbau-Trainings und Pflicht. Wenn man seinen Training diesen Punkten entsprechend gestaltet, dann glaubt es auch mit dem Muskelaufbau.



Tags: