Muskelaufbau-Tipps
Tipps rund um Fitness und Bodybuilding
 

Anzeige:

Das Sixpack Erfolg Komplettpaket!
 

Menü


Aktuelle Meldungen

Zeit der Skater ist angebrochen

Wenn das Wetter so schön bleibt, prägen in den nächsten Tagen Inlineskater das Straßenbild. Im Gegensatz zu Joggern ist die Gefahr bei Skatern sich bei Stürzen schwer zu verletzten höher....Weiterlesen »

Fotowettbewerb nur noch wenige Stunden

Jetzt ist es soweit unser Fotowettbewerb läuft noch wenige Stunden und dann ist Schluss. Ihr könnt bis 24 Uhr noch abstimmen, welches Foto das Schönste ist. Die Fotos gibt es...Weiterlesen »

Runnersgate.de – Shop

Runnersgate.de besteht aus diesem Weblog und einem Online Shop, indem es Accessoires, Bikeware, Nahrungsergänzungsmittel und Sportswear von verschiedenen Herstellern gibt. Im Moment überarbeiten wir das Angebot und es kommen neue...Weiterlesen »

Newsletter

Infos zum Newsletter

geplante Trainingspause

Trainiert ihr über längere Zeit 4-5 mal pro Woche hart, ist dies eine Belastung für den Körper. Natürlich planen wir unser Training durch Splitprogramme oder Ruhetage so, dass sich die einzelnen Muskelgruppen vom Training erholen können. Fakt ist aber trotzdem, dass wir 4-5 mal wöchentlich trainieren. Und schon nach einigen Wochen werdet merken, dass ihr nicht mehr mit der gleichen Motivation trainieren geht. Von Zeit zu Zeit (ungefähr alle 9 Wochen) muss man sich ein geplante einwöchige Trainingspause gönnen. In dieser Zeit können sich die Muskeln völlig erholen und man kann sich neu motivieren. Ich persönlich plane diese Pausen von Anfang an in meine Trainingspläne ein.

Es gibt keinen Grund diese Trainingspausen zu scheuen. Wenn ihr die Zeit davor hart trainiert habt, werdet ihr sicher keine Muskelmasse verlieren. Im Gegenteil, und da spreche ich aus persönlicher Erfahrung, kann man während einer Trainingspause oft auch einen Muskelzuwachs wahrnehmen. Die Muskeln wachsen ja nicht während dem Training, sondern in der Regenerationsphase. Auch mental ist eine einwöchige Trainingspause ein Vorteil. Man geht danach wieder erholt, motiviert und mit Freude ins Training...



Tags: