Muskelaufbau-Tipps
Tipps rund um Fitness und Bodybuilding
 

Anzeige:

 

Menü


Aktuelle Meldungen

Zum Sieg mit dem perfekten Sportequipment!

Um im Sport erfolgreich zu sein, kommt es grundsätzlich auf die ganz eigene und persönliche Motivation drauf an. Der Sportler an sich braucht eine Menge Disziplin und Willensstärke, um immer...Weiterlesen »

Kein Duell zwischen Bolt und Bekele

von sjf Es wird vermutlich kein Duell über 600 Meter zwischen Usain Bolt und Kenenisa Bekele dieses Jahr geben. (more) Ähnliche Titel 28. Januar 2010 — Eisige Kälte und Schnee können...Weiterlesen »

Best Body Nutrition startet kostenfreie Ernährungsberatung

Die Sporternährungsmarke Best Body Nutrition bietet auf ihrer Homepage jetzt auch eine kostenfreie Supplementberatung an. Diese wird zusammen mit Manuel Bauer, dem Deutschen Meister im Bodybuilding, durchgeführt.Weiterlesen »

Newsletter

Infos zum Newsletter

Trainingslog

3 von 5 Sternen / 21 Stimmen

Bodybuilding-Training ist nur effektiv wenn es zielgerichtet und effizient ist. Wie im Artikel "Trainingslänge" erklärt, geht es darum innerhalb kürzester Zeit (max. 60 min) möglichst effektiv zu trainieren. Das geht nur, wenn man einen Plan hat. Man muss nicht nur wissen, welchen Körperteil man trainiert. Wenn man das Fitnessstudio betritt muss man genau wissen welche Übungen man machen will und wie viel Gewicht und Wiederholungen man das letzte mal, bei jedem Satz einer Übung, verwendet hat. Aber wer kann sich schon dass alles im Kopf behalten?

Ihr braucht also 2 Dinge:

Trainingsplan

Im Trainingsplan legt ihr fest, wie ihr in der nächsten Zeit trainieren wollt. Wie oft, welche Körperteile wann, etc...

Trainingsplan 1


Trainingslog

Das Trainingslog ist eines der wichtigsten Instrumente. Es ist ein Trainingstagebuch in dem wir die wichtigsten Eckdaten unseres Trainings fest halten. Wir notieren darin wie viele Wiederholungen, Sätze und Gewicht wir bei jeder Übung geschafft haben.

Nur mit einem solchen Tagebuch können wir unsere Fortschritte genau festhalten, respektive diese überhaupt erkennen. So wissen wir bei jedem Training z.B genau, welches Gewicht wir das letzte Mal verwendet haben und wie viele Wiederholungen wir geschafft haben. Und wenn wir in diesem Training 2 Kilo mehr schaffen oder 2 Wiederholungen mehr schaffen, merken wir das und es motiviert uns. Beim nächsten Training verwenden wir dann das neue Gewicht. Ohne Trainingslog würden wir solche Fortschritte evtl. gar nicht bemerken.

Trainingslog 1



Tags: