Muskelaufbau-Tipps
Tipps rund um Fitness und Bodybuilding
 

Anzeige:

 

Menü


Aktuelle Meldungen

Zum Sieg mit dem perfekten Sportequipment!

Um im Sport erfolgreich zu sein, kommt es grundsätzlich auf die ganz eigene und persönliche Motivation drauf an. Der Sportler an sich braucht eine Menge Disziplin und Willensstärke, um immer...Weiterlesen »

Kein Duell zwischen Bolt und Bekele

von sjf Es wird vermutlich kein Duell über 600 Meter zwischen Usain Bolt und Kenenisa Bekele dieses Jahr geben. (more) Ähnliche Titel 28. Januar 2010 — Eisige Kälte und Schnee können...Weiterlesen »

Best Body Nutrition startet kostenfreie Ernährungsberatung

Die Sporternährungsmarke Best Body Nutrition bietet auf ihrer Homepage jetzt auch eine kostenfreie Supplementberatung an. Diese wird zusammen mit Manuel Bauer, dem Deutschen Meister im Bodybuilding, durchgeführt.Weiterlesen »

Newsletter

Infos zum Newsletter

8 Regeln zur Ernährung

4 von 5 Sternen / 34 Stimmen

Die Ernährung ist ein sehr interessantes Gebiet, hängt doch der Trainingserfolg zum grossen Teil von der richtigen Ernährung ab. Das Thema ist aber auch, je tiefer man sich damit beschäftigt, kompliziert. Gerade Menschen, die sich neu um Ihre Ernährung kümmern und einen gesünderen Lebensstil leben wollen, wollen sich nicht (oder hoffentlich noch nicht) um die Wissenschaft dahinter kümmern. Sie wollen einfach kurz und knapp wissen, was sie tun sollen. Ich habe mal versucht, das Wichtigste in 8 einfache Regeln zusammenzufassen.

  • Mindestens 5-6 Mahlzeiten am Tag. Jedesmal wenn Du etwas isst, zählt das als Mahlzeit.
  • Zucker, Weissmehl vermeiden. (Das schliesst Süssigkeiten, Süssgetränke mit Zucker, Pizza, Salzgebäck, etc. mit ein.)
  • Kohlenhydrate in Form von Sättigungsbeilagen (Brot, Reis, Vollkorn-Teigwaren, Kartoffeln), in den ersten beiden Mahlzeiten zu sich nehmen. Danach nur noch Kohlenhydrate in Form von Gemüse, Früchten.
  • Möglichst viel Wasser trinken. Alkohol meiden
  • Kohlenhydrate in Form von Sättigungsbeilagen (Brot, Reis, Vollkorn-Teigwaren, Kartoffeln), in den ersten beiden Mahlzeiten zu sich nehmen. Danach nur noch Kohlenhydrate in Form von Gemüse, Früchten.
  • Protein gehört zu jeder Mahlzeit.
  • Maximal 3 Stunden zwischen den Mahlzeiten.
  • Je eine Mahlzeit vor und nach dem Training.
  • Den täglichen Kalorienbedarf kennen und versuchen einzuhalten. Das ist zwar zu Anfang mühsam, hat man sich aber daran gewöhnt, kriegt man ein recht gutes Gefühl dafür wieviel man Essen darf.


Tags: